weitere Laufszene Events
Freitag, 16. August 2019
Noch 4572 freie Startplätze

Nachtlauf-Shirts sind da und bestellbar!

Soeben ist unser Shirtdesign für den diesjährigen Centrum Galerie Dresdner Nachtlauf fertig geworden und natürlich wollen wir es euch nicht vorenthalten. Wie in den vergangenen Jahren ist unser Partner JAKO der Produzent des Shirts und wir veredeln es dann für euch. Bei der Anmeldung könnt ihr es euch ab sofort für 25 € dazu buchen.

Bereits 800 Meldungen im Kasten!

... und davon knapp 100 für den Energiehaus High5! 5 km Lauf von der Saloppe bis zum Altmarkt. 

Der Centrum Galerie Dresdner Nachtlauf wird in diesem jungen Jahr bereits prächtig angenommen. Gut 20 % mehr Anmeldungen liegen dem Meldebüro vor. Der 13,8 Kilometer lange Hauptlauf, der am 19. August um 20 Uhr von der Wilsdruffer Straße aus eine Elbrunde dreht ist erwartungsgemäß der Läufermagnet. Über 700 Anmeldungen liegen hier schon vor. Aber auch der neue "Energiehaus High5!", der um 21.30 Uhr im finstern an der Saloppe startet und durch den Lichterglanz zum Altmarkt verläuft hat schon knapp 100 Anmeldungen zu verzeichnen. 

Wer sich beeilt und schnell meldet, der startet noch für die vergünstigten Startgebühren: www.dresdner-nachtlauf.de

Großes Kino in Dresden – Marathon-Legende trifft Lauf-Zwillinge

Emotional, bewegend, begeisternd und laufend große Gefühle. Oder ganz einfach: großes Kino. So lässt sich der Ehrenpokalabend der Laufszene Sachsen am Freitagabend im Ufa-Kristallpalast am besten zusammenfassen. Die Hauptdarsteller vor der Leinwand: Dresdens Marathon-Legende Jörg Peter und die Lauf-Zwillinge Anna und Lisa Hahner.

Die Lichter gehen aus und die Gefühle auf große Reise. Von Dresden nach Tokio über Seoul und Hamburg bis nach Rio de Janeiro und wieder zurück – es ist eine Weltreise und zugleich die Stationen des Läuferlebens von Jörg Peter verbunden mit dem Traumziel von Anna und Lisa Hahner, den schnellsten Lauf-Zwillingen Deutschlands. Und es sind zwei Generationen, die da am Freitagabend aufeinandertreffen. Was sie verbindet: die Liebe zum Laufen, mit der sie die rund 500 Gäste beim zweiten Ehrenpokalabend der Laufszene Sachsen im nahezu ausverkauften Kinosaal des Ufa-Kristallpalasts begeistern. Der eine wird ausgezeichnet für das, was er geleistet hat, die anderen zwei erzählen davon, was sie noch leisten wollen – und vor allem, wie sie das schaffen können.
„Das ist schon gewaltig“, sagt Jörg Peter und meint damit zweierlei: seinen 27 Jahre lang bestehenden deutschen Marathonrekord und natürlich den Ehrenpokal für sein läuferisches Lebenswerk. Mit einer bewegenden Laudatio würdigt Gerald Henzel, Chef des Dresden-Marathon-Vereins, die Weltklasse-Leistungen des inzwischen 60-jährigen Dresdners. Aber er erzählt auch von fast schon tragischen Momenten, nämlich von vier Olympia-Nominierungen, aber nur einem Zieldurchlauf bei den Spielen. Verletzungen (1988, 1992) und der Olympia-Boykott (1984) sorgen dafür, dass der sechste Platz über 10.000 Meter von 1980 Jörg Peters beste Platzierung bleibt. Unvergessen neben sechs DDR-Meistertiteln und den zwei Siegen beim Hamburg-Marathon ist der 14. Februar 1988, als er in Tokio fast nebenbei in 2:08:47 Stunden einen deutschen Marathonrekord aufstellt, den Arne Gabius erst im November 2015 um ganze 14 Sekunden verbessert.

Gabius ist es am Freitag auch, der für die Überraschung des Abends sorgt und dem Preisträger per Videobotschaft aus dem Trainingslager in Kenia zur Auszeichnung gratuliert. Der Pokal, verrät Jörg Peter, erhält einen Ehrenplatz im Wohnzimmer. „Wir haben gerade renoviert. Die alten Pokale mussten runter in den Keller. Jetzt ist also wieder Platz“, sagt der stets bescheidene Dresdner.
Begeistert verfolgen die Hahner-Zwillinge den Auftritt, ehe sie selbst begeistern. „Run an die Pole Position“ heißt ihr Vortrag, in dem sie von ihrer Motivation, ihrem Training, der Vorliebe für Süßigkeiten und ihrem gemeinsamen Ziel erzählen: der olympische Marathon am 14. August 2016 in Rio. „Das ist unser Traum, und der wird wirklich Realität“, sagt Lisa, während Anna mit einem unerwarteten Ernährungstipp aufwartet: „90 Prozent Gesundes, 10 Prozent Süßes.“ Nicht zuletzt deshalb sind die Zwillinge wieder gern nach Dresden gekommen. Die beste, die original sächsische Eierschecke gibt´s eben nur hier. Ein großes Stück gönnen sie sich auch an diesem Samstag, ehe sie am Sonntag mit mehr als 3.000 Läufern beim 26. Internationalen Karstadt sports Citylauf an der Startlinie stehen. Und das doppelt: Erst beim 5-km-Rennen und danach gleich noch bei den 10 Kilometern.

www.citylauf-dresden.de

Trainiere im Citylaufverein Dresden e.V.

Der Grundstein für deine 2016er Erfolge wird im diesen Winter gelegt! Wer seine sportlichen Ziele im kommenden Jahr alle umsetzen möchte, ist gut beraten, mit dem Training frühzeitig anzufangen. Der Citylaufverein Dresden e.V. ist Dresdens größter Laufverein und die ideale Plattform für Freizeitsportler und ambitionierte Läufer. 

Der Citylaufverein trainiert jeden Mittwoch (Winterzeit) in der DSC-Halle und du bist für ein Schnuppertraining recht herzlich eingeladen. 
Unser Trainer Heiko Poland steht für dich als Ansprechpartner zur Verfügung und wenn es dir gefällt, wirst du für nur 6 € Mitgleid und genießt einige Vorteile. 

Unser Ablauf: 
- 19.30 Uhr Treff in der DSC Halle (Magdeburger Straße 12)
- gemeinsames Einlaufen im Ostragehege oder in der Halle
- Lauf-ABC 
- individuelle Tempoläufe oder in Gruppe
- Auslaufen
- Schwatzen
- Tschüss sagen!

Unsere nächsten Trainingstermine: https://www.facebook.com/Citylauf-Verein-Dresden-eV-101365056601594/events/ 

Dein Citylaufverein
www.citylaufverein.de

ENCZ